Göreme, Türkei, 17.05.2004 (66567 Kilometer) Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6   Zurück in Anatolien

"Wie gut, daß Du aus der Ecke wieder raus bist!" - das ist der Tenor so vieler Mails, die ich erhalte, seit ich den Iran verlassen und die Türkei erreicht habe. In der Tat: Afghanistan war saugefährlich. Aber die anderen Staaten drumherum - Pakistan, Turkmenistan, und eben der Iran - sind überhaupt nicht mit Afghanistan zu vergleichen. Der Iran war sogar eines der sichersten Länder, die ich auf dieser langen Tour durchreist habe.



Heyder und Ali rechnen noch mit dem Abakus.

Wer ist nur für das schlechte Image der Iraner verantwortlich? Reiseberichte können nicht schuld sein, denn fast jeder, der das Land selbst besucht hat, kommt mit sehr guten Erinnerungen zurück, hat gesehen, daß die gewöhnlichen Iraner keinesfalls fanatisch oder abweisend gegenüber "Ungläubigen" sind. Ganz im Gegenteil. Die Iraner sind geradezu gierig darauf, mit den Besuchern in Kontakt zu kommen.

weiter

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6