Mt. Isa, Australien, 06.02.2003 (41749 Kilometer) Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8   Nachts

Die 4000-Einwohner-Stadt Cloncurry - eine der großen Siedlungen im australischen Outback - garantiert ihren Besuchern "a warm welcome". Ein paar Kilometer vor dem Ortseingang haben sie ein Schild aufgestellt, das an den australischen Temperaturrekord vom Januar 1889 erinnert: 53,1 Grad im Schatten.



Cloncurry hält den australischen Temperaturrekord.

Viel fehlt in diesen Tagen nicht mehr zu einem neuen Rekord. Schon um zehn Uhr morgens herrschen um die 40 Grad. "Es wird von Jahr zu Jahr heißer", sagt die Angestellte in einem Schnellimbiß. 'Global warming' sei hier wirklich spürbar. - "Und wie ist es mit den Fliegen? Gibt es hier immer so viele Fliegen?" - "So schlimm wie in diesem Jahr war es noch nie."

Diese Fliegen können einen zur Weißglut bringen. Vor allem, wenn man beim Fahrradfahren beide Hände am Lenker braucht und nicht den rechten Arm wie einen Scheibenwischer im Schnellbetrieb vor dem Gesicht hin- und herschleudern kann. Oder wenn man außerhalb einer Ortschaft im Busch für eine Pause anhält - dann fallen sie wie Geier über einen her.

weiter

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8