Rockhampton, Australien, 16.01.2003 (40378 Kilometer) Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9   Sydney underground

Ein andermal waren die Verkäufer die Betrogenen. Kaufinteressenten riefen sie zu einem Hostel, in dem sie ihre Handy-Nummer hinterlassen hatten. Die Probefahrt führte acht Kilometer hinaus nach Bondi Beach. Dort stiegen die Passagiere aus und bedankten sich für die kostenlose Taxifahrt.



Im Sydney-Aquarium (Foto: Heiko Eddelbüttel).

Am sechsten Tag verkauft Heiko. Auch er mußte runtergehen mit dem Preis. Trotzdem ist er zufrieden - besonders auch wegen der wiedergewonnenen Freiheit. Bis zu seinem Heimflug bleiben noch ein paar Tage Zeit, und ich beschließe, den Aufenthalt in Sydney noch bis dahin zu verlängern. Tagsüber klappern wir die Sehenswürdigkeiten dieser großartigen Stadt ab, abends sitzen wir wieder in den Kneipen und denken an Stephan und an die arbeitende deutsche Bevölkerung.

weiter

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9