Lusaka, Zambia, 19.08.2001 (15065 Kilometer) Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5   Buschland und Baobabs

"Wollen Sie die Behandlung hier im Krankenhaus haben?" fragt der Arzt, nachdem wir eine lange Viertelstunde auf das Ergebnis des Malaria-Tests gewartet haben.

Max hat - nach gelegentlichem leichten Fieber in den vergangenen Wochen - über Nacht sein Blut auf 39.5 Grad hochgekocht. Trotz Lariam-Prophylaxe. Jetzt haben wir es mit der Angst bekommen und sind zusammen zum District Hospital von Salima gefahren. Lange vier Kilometer, die Max sichtlich angestrengt haben.

Behandlung hier im Krankenhaus? - "Ist es also tatsächlich Malaria?"

"Nein. Malaria ist es nicht. Aber irgendeine Ursache hat das Fieber ja."



Unser erstes Camp in Zambia.

Keine Malaria! Wir atmen erleichtert auf. Das ist eigentlich alles, was wir hören wollten: keine Malaria!

Max sehnt sich natürlich auch nicht gerade nach einem afrikanischen Krankenhausbett. Er wird das Fieber statt dessen in dem kleinen Guest House auskurieren, in dem wir auch die letzte Nacht verbracht haben. Zwei Tage später ist er wieder einigermaßen auf den Beinen.
weiter

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5