Manakha, Jemen, 23.02.2001 (8726 Kilometer) Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4   800 Kilometer Polizei-Eskorte

Und so sehen sie mich auch mehr als Sportler denn als Reisenden. Trotz des vielen Gepäcks, das an dem Fahrrad hängt. Die meisten der uniformierten Fahrer drücken aufs Tempo. So sehr ich mich auch bemühe, den brummenden Motor hinter mir mental auszuschalten - immer gelingt es nicht. An dem Tag, an dem wir zusammen Al Baha verlassen, treiben sie den Kilometerzähler bis zum Abend auf "208". Um diese Jahreszeit ist das ziemlich viel, da doch der Tag nur etwa elf Stunden lang ist.



---

800 Kilometer Eskorte durch Saudi-Arabien. Wenn ich nur wüßte, wer das befohlen hat. Ist es eine Kettenreaktion, die auf der "Non-Moslems Road" bei Mekka eher zufällig begann? Dort hatte ein Polizist von seiner Zentrale den Auftrag erhalten, mich zu begleiten. Von diesem Moment an klebten immer wieder neue Polizeiwagen an meinen Pedalen. Wenn ich in einem Ort länger verweilen wollte, fragten die Fahrer, an welchem Tag und um wieviel Uhr ich weiterfahren wolle. Spätestens zehn Minuten vor der Abfahrt wartete dann ein weißblauer Wagen mit kreisendem Blaulicht vor der Unterkunft. weiter

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4