Wadi Musa, Jordanien, 26.12.2000 (6219 Kilometer) Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5   Die letzte syrische Einladung

Geschlagene zwei Wochen habe ich in Damaskus auf die Einladung aus Saudi-Arabien gewartet, die mir ein Geschäftsmann aus Riad freundlicherweise ausgestellt hat. Dieses Schreiben mußte schon in der saudischen Hauptstadt von verschiedenen Behörden genehmigt werden. Per Fax geht es schließlich an einem Sonntagnachmittag gleichzeitig an mich und an das saudische Konsulat in Damaskus. Jetzt kann es nur noch eine Sache weniger Tage sein, bis ich das Visum endlich habe.



Ruhepause nach einem Vollwaschgang im öffentlichen Badehaus (Hamam)

Am nächsten Morgen der knock out. Auf dem Konsulat eröffnet man mir, daß während des Ramadan nur Pilgervisa bearbeitet würden. Ausnahmslos! Aber warum sagen sie das erst jetzt? Das haben sie vor zwei Wochen doch auch schon gewußt. - Die Bearbeitungszeit des Visums nach dem Ramadan, sagen sie, betrage drei bis vier Tage.

Kurze Kalkulation. Ramadan ist in zwei Wochen zu Ende, dann schließen sich drei Feiertage an. "Drei, vier Tage Bearbeitungszeit" ist die arabische Umschreibung für "ein oder zwei Wochen". Das Entscheidende aber: Gut möglich, daß sie in zwei Wochen sagen, daß Visa nur an Menschen mit kurzen Nasen ausgegeben werden. Ich werde hier nicht auf die nächste Überraschung warten! weiter

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5